Ouvrages parus en 2017 |


	Das Prinzip Demokratie

Das Prinzip Demokratie

Über die neuen Formen des Politischen

Albert Ogien , Sandra Laugier
Konstanz,  Konstanz University Press, 2017,  325 p.
prix : 39 euros

Seit einigen Jahren ist die Welt in eine Phase des politischen Aufruhrs eingetreten, deren Ende noch nicht abzusehen ist. Versammlungen und besetzte Plätze, Protestbewegungen gegen die Staatsgewalt, zivile Aufstände, globale Mobilmachungen, Cyberaktivismus, Gründungen neuer Parteien, Aufrufe zum Ungehorsam: An allen vier Enden der Welt rumort es, immer wieder verschaffen Kundgebungen dem Willen der Bürger Gehör, auf die Entscheidungen und Handlungen derer Einfluss zu nehmen, die sie regieren und repräsentieren. Diese ebenso unerwartet auftretenden wie offenkundig unerschöpflichen Bewegungen haben schlagartig all das Gerede Lügen gestraft, das uns so lange versichert hat, die Welt sei nun endgültig ins Zeitalter der Entpolitisierung eingetreten.

Albert Ogien und Sandra Laugier schreiten in ihrem Buch das gesamte Bedeutungsspektrum des zivilen Ungehorsams ab. Sie erläutern, warum die neuen Formen des politischen Engagements trotz der fatalen Entwicklungen etwa in der arabischen Welt auch für die Zukunft bedeutsam bleiben und können sich dabei auf die ursprüngliche Idee der Demokratie berufen, die diese Bewegungen mit neuem Leben erfüllen: gleiche Rechte, gleiche Teilhabe und gleiche Verantwortung der Einzelnen; Achtung der Würde der Person; Anerkennung und Förderung der individuellen Autonomie; Eintreten für eine Vielfalt der Lebensweisen. Ohne den politischen Aktivismus zu verklären, analysiert das Buch in grundsätzlicher Weise die Funktionen und Wirkmöglichkeiten der neuen Formen des Politischen, die unsere Gegenwart kennzeichnen – und wird gerade dadurch zum Leitfaden für politisches Denken und Engagement in einer unübersichtlichen Welt. Nicht zuletzt versteht es sich als Entwurf einer philosophischen Begründung des Prinzips Demokratie, das heute wichtiger ist denn je.


ISBN : 978-3-86253-089-2
Fiche éditeur : https://www.k-up.de/katalog/titel/978-3-86253-089-2.html
EHESS
CNRS
INSERM

flux rss  Actualités

Penser l'intersectionnalité dans l'espace public

Journée(s) d'étude - Vendredi 18 octobre 2019 - 09:30« Penser l'intersectionnalité dans l'espace public »18 Octobre 2019 -  9h30–18hCNRS Pouchet – 59-61 Rue Pouchet, 75017 Paris   Préprogramme9h30-9h45 : Accueil9h45-10h : Introduction de la journée par les organisateurs∙trices, Victor Albert Bla (...)(...)

Lire la suite

Le Brésil a-t-il besoin d'une réforme agraire? Ruptures et continuités d'un débat

Journée(s) d'étude - Vendredi 27 septembre 2019 - 08:45Le Brésil a-t-il besoin d'une réforme agraire ? Ruptures et continuités d'un débatLa journée d'études se tiendra à l'EHESS, 105 Boulevard Raspail 75006 Paris, le vendredi 27 septembre 2019, de 8h45 à 18h, en l'amphithéâtre François Furet. Pr (...)(...)

Lire la suite

Migrations et espaces publics

Colloque - Jeudi 13 juin 2019 - 10:30ProgrammeJeudi 13 juin10h30 – 11h : Accueil et introduction du séminaire11h – 13h : Axe 1 - Définir la situation migratoire. Discours et expériences d'un problème publicHélène Mazin (Max Weber / Lyon 2) : « Accueillir chez soi : entre discrétion et publicisat (...)(...)

Lire la suite

Plus d'actualités

Centre d'étude des mouvements sociaux (CEMS)

54 Boulevard Raspail 75006 Paris
Tel.: +33 (0)1 49 54 24 27
        +33 (0)1 49 54 25 95
cems@ehess.fr